Abend an der Nikolauskapelle

Suchen auf
tourismus.geretsried.de

Spurensuche

Kunst im öffentlichen Raum

Das Tölzer Land war und ist ein Refugium für Künstler und Kunstschaffende.

In Geretsried können Sie zum Bespiel Werke von Wilhelm Srb-Schloßbauer, Alfred Lechner und Hans Kastler ansehen und anfassen.

 

Der sudetendeutsche Künstler Srb-Schloßbauer ließ sich 1953 in Geretsried nieder. Im Alter von 70 Jahren schuf er die Brunnenfiguren die "Wasserträgerinnen", die am Karl-Lederer-Platz stehen. Am Neuen Platz können Sie die "Schaffende Familie" - "ein Hohelied der schaffenden, tätigen Familie" - auch "Steinerne Familie" oder "Das Tagwerk" genannt - bewundern.

 

 

 

 

Die Kurvenharmonie - ein Werk des Ehrenringträgers der Stadt Geretsried Alf Lechner befindet sich am Schulzentrum, direkt vor der Stadtbücherei.

An der Egerlandstraße begrüßt Sie ein Gorilla, eine Skulptur des Bildhauers Hans Kastler.

"Wie der Gorilla ins Tölzer Land kam" erfahren Sie im Film von Max Kronawitter, den Sie im Rathaus käuflich erwerben können.

      

Wollen Sie mehr erfahren über Kunst & Kultur im Tölzer Land, dann informieren Sie sich hier.

Gefördert durch das Bayerische Staatsministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten und den Europäischen Landwirtschaftsfonds für die Entwicklung des ländlichen Raumes (ELER)